Frauen geben Frieden ein Gesicht

Frieden und Versöhnung in Bosnien und Herzegowina

Ausstellung

21.09.2022 bis 09.10.2022

Friedensaktivistinnen haben nach dem Krieg in Bosnien und Herzegowina (1992- 1995) vorbildliche Friedens- und Versöhnungsarbeit geleistet und zahlreiche Projekte und Initiativen für Frauen gegründet.

In dieser Ausstellung werden 20 Frauen porträtiert, die sehr persönlich und berührend von dem erzählen, was sie im Krieg erlitten haben und wie sie die Kraft und den Mut gefunden haben, ihr Leben trotz aller Verluste wieder neu anzufangen und sogar mit ihren Initiativen religiöse und ethnische Gräben überwinden. Dieser Krieg kostete Hunderttausende das Leben und die Heimat. Die Geschichten dieser Frauen sind mutige Erinnerung an allergrößtes Leid, aus dem am Ende doch Neues und Versöhnendes entstehen konnte. Es ist diese besondere Perspektive auf den Krieg und die Zeit danach, die dabei hilft, darüber nachzudenken, vor welchen Herausforderungen Frauen in der Ukraine stehen.

pax christi im Bistum Aachen zeigt diese Ausstellung, die in Bosnien und Herzegowina entstanden ist, erstmals in deutscher Sprache in Kooperation mit dem forumZFD (Ziviler Friedensdienst e.V.).

Die Ausstellung wird am 21. September um 17 Uhr eröffnet.

Führungen und Workshops zur Ausstellung am 22.9. von 15 bis 18 Uhr, am 23.9. von 18 bis 20 Uhr und am 24. September anlässlich des Infotages Freiwilligen-Dienste. Finissage am 9. Oktober von 15 bis 17 Uhr. Weitere Informationen finden Sie hier >>>

Der Eintritt ist frei, Besichtigung möglich während der Öffnungszeiten der Citykirche.

Grafik: Sanja Vrzić, Sarajevo