Weihnachtskonzert des jungen Chores Aachen

DER JUNGE CHOR AACHEN (Leitung: Fritz ter Wey) lädt herzlich zu seinem traditionellen Weihnachtskonzert ein

Es findet statt am Sonntag, 8. Dezemberum 16.00 Uhr in der Citykirche, Aachen, Großkölnstraße
Auf dem Programm, das auch wieder Gelegenheit zum gemeinsamen Singen mit dem Publikum  bietet, stehen u. a. stimmungsvolle Kompositionen von Morten Lauridsen, Karl Josef Müller  und Meistern der britischen Chortradition. Die kompetente instrumentale Begleitung übernimmt der Pianist und Organist Marcel van Westen. Der Eintritt ist frei, Spenden herzlich erbeten.

Cantabile Adventskonzert 2019

Der  aus 11 Sängerinnen und Sängern bestehende Kammerchor Cantabile hat sich dem klassischen a cappella Gesang verschrieben. Im Advent beschert der Chor seinen Zuhörern regelmäßig eine musikalisch abwechslungsreiche und wohltuend entspannte Stunde. Mit gekonnt vorgetragenen a cappella Interpretationen traditioneller und neuer Adventslieder spannt der Chor einen musikalischen Bogen von Palestrina über Barock und Romantik bis hin modernen Arrangements. Cantabile gelingt es, die Besucher wenigstens eine Zeitlang aus der anstrengenden Hektik, der rastlosen Hast und dem nervigen Einkaufsstress der Vorweihnachtszeit zu lösen und sie auf eine musikalische Insel adventlicher Besinnung zu entführen. Bereichert wird das Konzert von jazzigen Improvisationen bekannter Adventsstücke, die der Chorleiter Gregor Josephs auf einem eigens für das Konzert restaurierten Fender-Rhodes Piano spielen wird. Die Aachener Musikfreunde können sich auf ein Konzert freuen, das stimmungs- und stilvoll die letzten Tage vor Weihnachten einleitet. Der Eintritt ist frei.

 

Carmina Mundi: Adventskonzert

Leitung: Harald Nicoll. Eintritt frei, Spenden sind herzlich willkommen.

„Wem das Lied der Engel gilt“ – Adventskonzert.
Musik aus verschiedenen Jahrhunderten, Ländern und Stilen, Vertrautes und Neues

The Black Gospel Angels

Tickets VVK u.a. www.adticket.de , Hotline: 0180/6050400

Nach unzähligen weltweiten Tournee ist es uns erneut gelungen, zwei der charismatischsten Gospelkünstler für ein aussergewöhnliches Projekt auf die Bühne zusammenzuführen.

Mit Deutschlands bekanntestem Gospelstar Queen Yahna und der musikalischen Leitung, der Pastorenfrau Lady Rose aus Virginia, USA treffen nun zwei Künstler aufeinander, die die emotionalste Musik der Welt in einem einzigartigen Konzert voll mitreißender Leidenschaft präsentieren und mit ihrem religiösem Lebensgefühl jeden Besucher des Konzertes für einige Momente die Sorgen des Lebens vergessen lassen.

Mit dem insgesamt neun-köpfigen Gospelchor (inkl. Musiker) werden sie Momente größter Freude finden, ebenso aber auch Augenblicke, die einen zum positiven Denken anregen lassen. Für das Konzert kommt der Chor The Black Gospel Angels zusammen, um Gottes Botschaft der „Guten Nachricht“ durch ihre schwarze Gospel-Musik zu den Menschen zu bringen und den tiefen Glauben der Afro-Amerikaner zu übermitteln.

Der Chor wird die bedeutendsten, beliebtesten und schönsten Gospellieder aller Zeiten mit instrumentalbegleitung in einer zweistündigen, außerordentlich unterhaltsamen Darbietung interpretieren, angefangen von „Oh, Happy Day“ über „Amen“, von „Whole World In His Hands“ bis hin zu „Amazing Grace“ und „Kumbayah“. Aber natürlich werden auch neue Arrangements aus dem Gospelleben der USA gespielt.

Foto: © Sven Göttlicher

CHOR+

Britten, Whitcare, Rutter – Tickets VVK: 15 €, ermäßigt 9€

Benjamin Britten: Choral Dances aus “Gloriana”, Ned Rorem: What is Pink?, Eric Whitcare: Five Hebrew Love Songs, John Rutter: Requiem

Seine „Five Hebrew Songs“ ließ der zeitgenössische US-amerikanische Komponist Eric Whitacre auf hebräischen Gedichten basieren. Die von mittelalterlichen Minneliedern inspirierten Solo-Stücke arrangierte er für Chor. John Rutters „Requiem“ zählt zu seinen weltweit bekanntesten Werken und orientiert sich in seiner friedlichen und tröstlichen Stimmung am Musikstil Gabriel Faurés. Die „Choral Dances“ aus Benjamin Brittens Oper „Gloriana“ erzählen lebhaft von Landsleuten, die Königin Elisabeth I. jubelnd Tribut erweisen.

Musikalische Leitung Jori Klomp
Opernchor: Opernchor Aachen
Sinfonischer: Chor Sinfonischer Chor Aachen
Kinder- und Jugendchor: Kinderchor Aachen
Sinfonieorchester: Aachen Sinfonieorchester Aachen

Der Sinfonische Chor Aachen gilt als einer der ältesten gemischten Konzertchöre der Welt. In seiner fast 200-jährigen Geschichte ist er seit nunmehr 165 Jahren der Konzertchor des Sinfonieorchester Aachen. Regelmäßig tritt der Sinfonische Chor Aachen, in der Regel zusammen mit dem Opernchor Aachen, in den Konzerten des Sinfonieorchesters auf. Der musikalische Leiter des Chores ist der Generalmusikdirektor Christopher Ward, die Choreinstudierung erfolgt durch den Chordirektor des Theater Aachen Jori Klomp.

Ein großer Anreiz für den Chor ist die Möglichkeit, große Werke der sinfonischen Chorliteratur aufführen zu können. Zu den Höhepunkten der letzten Jahre zählen Verdis „Messa da Requiem“, Mahlers Sinfonie Nr. 2 „Auferstehungssinfonie“ sowie Dvoraks „Stabat mater“ an Orten wie dem Eurogress Aachen, der Philharmonie Köln, dem Concertgebouw Amsterdam und dem Aachener Dom.

Foto: Sinfonischer Chor Aachen

Chorbiennale: JEKISS-Projekt & Pop Academy

Ort: Katschhof (nur bei schlechtem Wetter findet das Konzert in der Citykirche statt). Eintritt frei

Am ersten Samstag der Chorbiennale gibt es wieder ein großes Open-air-Konzert auf dem Katschhof zwischen Rathaus und Dom (nur bei schlechtem Wetter findet das Konzert in der Citykirche statt). Erneut treten ca. 600 Grundschüler des Projekts „Jedem Kind seine Stimme“ auf und machen Laune auf Singen: Ein Ereignis für die ganze Familie. Im zweiten Teil der Darbietung heizen dann der Popchor der Musikschule Aachen unter der dynamischen Leitung von Tanja Raich und das profihafte A cappella einKlang dem Publikum und den vielen Kindern mit phantastischen Pop- Jazz- und Gospel-Arrangements ein. Ein Muss für jeden Musikliebhaber.

Es singen die JEKISS-Chöre der Grundschulen
GGS Montessorischule Reumontstraße
Viktor-Frankl-Schule
GGS Laurensberg
OGS Annaschule
GGS Richterich
Kinderchor der Musikschule
GGS Am Höfling
GGS Vaalserquartier
KGS Kornelimünster
GGS Kohlscheid
KGS Driescher Hof
KGS Forster Linde

Chorleiter: Elena Henzel, Anke Holfter, Petra Krause, Marc Lemmens, Uli
Mades, Almuth Müller, Klara Rücker, Frank Sibum, Magdalena Thomas
Gesamtleitung: Harald Nickoll

Die Pop Academy bestreiten:

Popchor der Musikschule der Stadt Aachen
Leitung: Tanja Raich

Ensemble einKlang

Chorbiennale: Lange Chornacht

Vokalensemble Carmina Viva St. Vith/Belgien – Leitung: Rainer Hilgers
Madrigalchor/ Aachen – Leitung: Johannes Honecker
Eintritt frei.

Die Lange Chornacht erhält in diesem Jahr erstmals ein eigenes Eröffnungskonzert, bei dem im gewohnten Muster ein Aachener Kammerchor zusammen mit einem exquisiten Gastchor aus dem Ausland auftritt. Wir freuen uns, dass das Vokalensemble Carmina Viva St. Vith in Belgien unter Leitung von Rainer Hilgers unserer Einladung gefolgt ist, den Gesangsmarathon an diesem letzten Tag der Chorbiennale 2019 zu eröffnen.

In Zusammenarbeit mit der Deutschsprachigen Gemeinschaft Ostbelgien.

Foto: © Matthias Wendt

Chorbiennale: Lunch-Sonderkonzert

Jugendkonzertchor der Chorakademie/ Dortmund – Leitung: Felix Heitmann, Eintritt frei

Für die Biennale-Leitung war sofort klar, dass der Jugendkonzertchor der Chorakademie Dortmund, der auf Einladung des Rundfunkchores Köln nach Aachen kommt, in einem eigenen Konzert präsentiert werden muss: Die Chorbiennale vollzieht erstmals nicht nur einen künstlerischen Brückenschlag innerhalb Nordrhein-Westfalens zu einer durch die Chorakademie herausragenden Chorstadt; der Jugendkonzertchor ist – in seiner Kategorie – gleichzeitig noch der aktuelle Gewinner des Deutschen Chorwettbewerbs in Freiburg 2018.

Chorbiennale: Lunchkonzert

Festino Kammerchor St. Petersburg/RusslandLeitung: Alexandra Makarova, Eintritt frei

Der Festino Kammerchor aus St. Petersburg wird das erste von sechs Satellitenkonzerten bestreiten. 45 Minuten Chormusik der Extraklasse an einem stimmungsvollen Ort der Aachener City laden ein, die Mittagspause mal anders zu gestalten, die Einkäufe mit einer Pause zu unterbrechen oder einfach mal später zum Lunch zu gehen.

AIX MUUSIKA: Ouvertüre für Tallinn

Estnische Chormusik – Texte und Impressionen.

AIX MUUSIKA wurde 2013 aus Sängerinnen und Sängern verschiedener Aachener Chöre als Projektchor unter der Leitung der estnischen Sängerin und Pianistin Elo Tammsalu gegründet, um am Sängerfest 2014 in Tallinn teilzunehmen. Das Ziel war extrem anspruchsvoll; unter den ca. 900 teilnehmenden Chören und Musikgruppen werden nur 20 aus dem Ausland zugelassen. Die notwendige Qualifikation wurde auf Anhieb geschafft und 35 TeilnehmerInnen sowie einige mitgereiste Fans erlebten ein überwältigendes Chorfest. 2018 fanden sich 45 engagierte Sängerinnen für eine zweite Bewerbung für das Sängerfest 2019 (estnisch: Laulupidu 2019). Ergebnis: auf Anhieb geschafft. In diesem Jahr hat dieses Fest noch einen besonderen Reiz, weil gleichzeitig das 150-jährige Bestehen diese Festes am 6. und 7. Juli in Tallinn gefeiert wird. Dazu werden etwa 25000 SängerInnen und mehr als 100000 ZuschauerInnen erwartet. Inzwischen wurden 12 Chorstücke einstudiert, die überwiegend von Heimat, Natur und Liebe zum Vaterland erzählen. Alle Stücke werden in estnischer Sprache gesungen, dazu gibt es Erläuterungen in Deutsch.

Wir, der Chor AIX Muusika, laden Sie ein zu einem Vorgeschmack auf unseren Auftritt beim Sängerfest vom 06. – 07.2019 in Tallinn. Im Anschluss an das Konzert bieten wir Ihnen Getränke und estnische Spezialitäten an.

Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.
Weitere Informationen finden Sie unter www.aixmuusika.de

Foto: Anne Busse/ Aix Muusika 2019